Der Himmel ist eine Bühne.

07/10/2009

Ankündigung , 1 Kommentar

"Ha he hi he hu he ha he" predigte beim gestrigen Kreuzberg Slam der weise alte Priester Detlef in seinem Text mit Buchstaben und sprach aus, was alle dachten: Wo ist denn da der Sinn? Eine Antwort hatte er auch: Im Himmel natürlich. Den Slammer-Himmel erstürmte derweil die Jugend in Person des Hamburgers Nico Semsroth. Der ist, nebenbei, nächsten Dienstag auch auf der Lesedüne zu Gast.
Und das Publikum? Schaute von unten herab (Zitat von Finalist Till Reiner). Ein gut gelaunter Abend bei vollem Haus, was will man mehr.

Der nächste Slam steigt am 3. 11. Neben Tilman Birr und Maik Martschinkowsky hat sich der Sträter aus dem Ruhrpott angekündigt. Das ist eine Warnung. Sein Name klingt wie der Racheengel aus einem B-Movie, und so hört sich der Mann auch an.

Fotos von gestern gibts noch keine. Vorerst reichen wir ein paar vom September nach. Wie immer eine Hochglanzleistung von Hendrik Schneller.

Marc-Uwe und das Megafon

Anger!

Yasmin Hafedh aus Wien

Blank

Dorian Steinhoff

Tobias Kunze und das Megafon

1 Kommentar


#1 Dustin meint:

05. November 2009 18:52

Wann werden denn die Fotos vom Oktoberslam reingestellt? Würd mich freuen, wenn ihr das noch machen würdet. Ich stand da aufa Bühne...;)

Liebe Grüße. Dustin

Ist die o2-Arena hässlich oder schön?